Re: Umgebungsvariable User



Hallo Oliver,

vielen Dank!
Das hilft mir sicherlich weiter.

Gruß Mario



"Oliver Schröder" <oliver.schroeder@xxxxxxxxxxxxxxxxxx> schrieb im
Newsbeitrag news:OugqutBMIHA.4308@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hallo Mario,

ich denke schon, dass das klappen wird. Wir nutzen das selbst für eine
Anwendung, die den Computernamen ausliest und sich nur vonm einem User
gleichzeitig starten liesse, wenn wir ihr nicht den Clientnam,en statt
Computernamen vorgaukeln würden.

Anleitung hier:
http://technet2.microsoft.com/windowsserver/en/library/df78c476-00d5-41f0-a21d-e1e12e3d1f8b1033.mspx?mfr=true

Du brauchst also den Flag
0x00000010 : Return user name instead of computer name for
GetComputerName.
für die mstsc.exe
Das ganze definierst Du am WTS01. Somit übergibt der den Usernamen an
WTS02. Dort wiederum mchst Du es mit setx wie gehabt.

Falls es mit 0x00000010 nicht klappt, probier mal 0x00000018 oder
0x0000001c

Viel Erfolg!

Oliver


Hallo Oliver,

bingo, genau das möchte ich, denn eine Clientzuordnung soll auch durch
die zweite initiierte Session erhalten bleiben.
Auch am zweiten WTS soll dadurch eindeutig der ursprüngliche Client
zugeordnet werden können, um z.B. Netzwerkperipherie in seiner näheren
Umgebung ihm scriptgesteuert zuordnen zu können.
Wie genau funktioniert das denn mit den Flags?

Dank und Gruß!
Mario


"Oliver Schröder" <oliver.schroeder@xxxxxxxxxxxxxxxxxx> schrieb im
Newsbeitrag news:%23%23rd6XtLIHA.5360@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hallo Mario,

Du hast den Computernamen ja nicht wirklich geändert, sondern die
Variable nur temporär überschrieben. Eine API-Abfrage des Computernamens
würde immer noch "WTS01" ergeben, lediglich die Variable %COMPUTERNAME%
hast Du geändert. Der RDP-Client fragt also nicht die Variable sondern
den tatsächlichen Namen ab.

Was genau willst Du denn erreichen? Ggf. lässt sich das mit
Application-Compatibility-Flags lösen, es gibt einen Flag, der dafür
sorgt, dass der TS einer Anwendung, die nach "Computername" fragt,
einfach mit "Clientname" antwortet. Vielleicht ist das ja die Lösung für
Dich.

Viele Grüße

Oliver


"Mario Heller" <larsamd@xxxxxxxx> schrieb im Newsbeitrag
news:OosfgxsLIHA.5468@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hallo,

ich habe wahrscheinlich nur ein Verständnisproblem... .
W2k3 WTS:
im Anmeldescript am Server starte ich unter anderen setx computername
%clientname%.
Somit wird der Computername am WTS (WTS01) im Uservariablenbereich auf
den Clientnamen (PC1) gesetzt, was sich auch prima mit set c
verifizieren läßt.
Nun zu meinem Verständnisproblem:
Verbinde ich mich nun von dieser Sitzung aus weiter zu einem anderen
WTS, ist dann aber dort der Clientname eben nicht wie von mir erwartet
PC1, sondern WTS01. Warum? Mache ich etwas falsch?

Dank!

Mario





.



Relevant Pages

  • Re: Umgebungsvariable User
    ... Eine API-Abfrage des Computernamens würde immer noch "WTS01" ergeben, lediglich die Variable %COMPUTERNAME% hast Du geändert. ... W2k3 WTS: ... Somit wird der Computername am WTS (WTS01) im Uservariablenbereich auf den Clientnamen gesetzt, was sich auch prima mit set c verifizieren läßt. ... Verbinde ich mich nun von dieser Sitzung aus weiter zu einem anderen WTS, ist dann aber dort der Clientname eben nicht wie von mir erwartet PC1, sondern WTS01. ...
    (microsoft.public.de.german.windows.terminaldienste)
  • Re: Umgebungsvariable User
    ... Eine API-Abfrage des Computernamens würde immer noch "WTS01" ergeben, lediglich die Variable %COMPUTERNAME% hast Du geändert. ... W2k3 WTS: ... Somit wird der Computername am WTS (WTS01) im Uservariablenbereich auf den Clientnamen gesetzt, was sich auch prima mit set c verifizieren läßt. ... Verbinde ich mich nun von dieser Sitzung aus weiter zu einem anderen WTS, ist dann aber dort der Clientname eben nicht wie von mir erwartet PC1, sondern WTS01. ...
    (microsoft.public.de.german.windows.terminaldienste)
  • Re: Umgebungsvariable User
    ... Das ganze definierst Du am WTS01. ... Eine API-Abfrage des Computernamens würde immer noch "WTS01" ergeben, lediglich die Variable %COMPUTERNAME% hast Du geändert. ... W2k3 WTS: ... Verbinde ich mich nun von dieser Sitzung aus weiter zu einem anderen WTS, ist dann aber dort der Clientname eben nicht wie von mir erwartet PC1, sondern WTS01. ...
    (microsoft.public.de.german.windows.terminaldienste)
  • Umgebungsvariable User
    ... W2k3 WTS: ... Somit wird der Computername am WTS im Uservariablenbereich auf den Clientnamen gesetzt, was sich auch prima mit set c verifizieren läßt. ... Verbinde ich mich nun von dieser Sitzung aus weiter zu einem anderen WTS, ist dann aber dort der Clientname eben nicht wie von mir erwartet PC1, sondern WTS01. ...
    (microsoft.public.de.german.windows.terminaldienste)
  • Re: What am I doing wrong here
    ... I wanted to pass a popup mesage using windows messagin service to five ... If I just use following then PC1 gets the popup service message: ... I pass computerName var as an argument? ...
    (comp.lang.python)