Re: RDP-Client von WinXP (SP2) und W2003 TS (SP1)



Hallo Olaf

Hoffe mit dieser Antwort zu helfen:
Username = Anmeldename@xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

http://technet2.microsoft.com/WindowsServer/en/library/b9d99222-bf41-40b5-a46f-5045c181b5321033.mspx?mfr=true

Herzlichen Gruss
Mischa


"Olaf" <Olaf@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> schrieb im Newsbeitrag news:8CA4E610-600D-4FCB-99F2-22FCE15B32BF@xxxxxxxxxxxxxxxx
Hallo NG,

wir setzen bei uns Terminalserver (W2003 mit SP1) und Windows XP-Clients mit
(SP2) ein. Wenn ich auf den Clients die RDP-Verbindung zu den Terminalservern
einrichte, gibt es keine Rubrik mehr für die Anmeldeoptionen (im Gegensatz zu
früheren RDP-Clients). Ich kann nur noch den Servernamen angeben, der
Nutzername und das Kennwort wird bei der Anmeldung automatisch abgefragt.
Wenn ein Nutzer die RDP-Anmeldung startet, ist in der Anmeldemaske der
Nutzername bereits vorbelegt "Servername/Nutzername". Diese Anmeldung schlägt
dann am Server fehl, weil sich der Nutzer nicht lokal am Terminalserver
anmelden kann, sondern sich an der Domäne anmelden muss.

Meine Frage ist: Wie kann ich dem Nutzer die Domäne mitgeben (der Client
kommt immer wieder mit dem Servernamen in der Anmeldung)? Oder gibt es einen
anderen RDP-Client (mstsc.exe) als den, den XP (SP2) mitbringt?
Ich habe schon mal versucht, die mstsc.exe vom XP mit SP1 zu nutzen. Diese
startet aber nicht. Weis jemand von Euch Rat?


Vielen Dank im Vorraus

Olaf

.