Re: RDP Auto Reconnect ?

From: Daniel Melanchthon [MVP] (melanchthon_at_gmx.de)
Date: 11/14/04

  • Next message: Karsten Buechner: "Re: RDP Auto Reconnect ?"
    Date: Sun, 14 Nov 2004 09:02:45 +0100
    
    

    Karsten Buechner schrieb:

    > Echt? Wir haben uns damals für Citrix entschieden, weil der
    > W2k-Terminalserver noch nicht mal mitbekommen hat, dass sich der Client
    > verabschiedet hat. Die Session wurde ständig als 'active' gehalten.

    Hallo Karsten,

    die Lösung dafür wäre das Einschalten von Keepalive gewesen.

    Unable to Completely Disconnect a Terminal Server Connection
    http://support.microsoft.com/kb/216783

    Gegen Verbindungsabbrüche wegen schwankender Leitungsbandbreite bei
    WAN-Links hilft folgendes:

    Improve Connectivity over Inconsistent WAN Links
    http://www.thethin.net/mfupgrade.cfm

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters]
    "DeadGWDetectDefault"=dword:00000001
    "EnablePMTUDiscovery"=dword:00000001
    "EnablePMTUBHDetect"=dword:00000001
    "TcpMaxDataRetransmissions"=dword:0000000a

    > Wollte sich der Client dann wiederverbinden, wurde eine neue Session
    > eröffnet - schliesslich war für den TS die alte Session noch 'active'.

    Das ist bei W2k3 erst sauber gelöst. Für W2k gibts aber einen
    Workaround, der zumindest auf einem Server gut funktioniert:

    http://groups.google.de/groups?threadm=%23afqjIIcEHA.1644%40tk2msftngp13.phx.gbl

    > Hat MS dies mit dem neuen RDP also tatsächlich hinbekommen? :-)

    Das automatische Wiederverbinden im Hintergrund setzt imho einen
    W2k3-Server auf der Gegenseite voraus. Damit geht dann auch High
    Color, Local Drive Redirection, Sound, etc.

    -- 
    Gruss aus dem Hoch im Norden!
    Daniel Melanchthon - MVP Exchange Server
    "Banging your head against a wall uses 150 calories an hour!"
    

  • Next message: Karsten Buechner: "Re: RDP Auto Reconnect ?"