Re: keine Verbindung nach Hardwareaufrüstung

From: Axel Gruber (axel_at_agm.de)
Date: 05/22/04


Date: Sat, 22 May 2004 09:29:11 +0200

Hallo

Ich kann zwar nicht direkt etwas zu deinem Thema beitragen - aber das was
ich gelesen habe
interessiert mich stark !
Ich habe einen fast Perfekt arbeitenden W2k Terminalserver.

Nun steht eine HArdwareaufrüstung an (Dualmainboard, 2GB Speicher,....)

Wie geht man hier am besten vor ? - Ich wollte mit Hilfe von z.B.:
Imageclone
Die Server-Partition auf eine andere Platte spiegeln und diese dann in den
neuen Server einbauen,
die neuen Treiber nachinstallieren - nur - geht das ?

Mit einer normalen Win2K Installation geht´s problemlos - ob das auch mit
dem W2K TS geht
konnte ich nirgendwo finden.

Evtl hat hier jemand ein paar Tipps für mich !

Noch was: ich lese hier ab und dann etwas von einer SID - kann mir das
jemand erklären ?

CU

Axel

Nachdem ich vom unserem bisherigen W2k-Terminalserver ein
Image gezogen habe und dieses nach Technetanleitung auf
eine komlpett neue Serverhardware installiert habe (Start
von Server CD->Installation->Treiber von Drittanbietern
installieren->gefundene Windows Installation reparieren),
sah es nach einem Neustart zunächst wie eine voll
funktionsfähiger Server aus (bis auf die resttlichen
Treiber). Man kann problemlos diesen Server wie den
bisherigen benutzen -- aber die Terminaldienste
funktionieren überhaupt nicht. An den Clients kommt stets
die Meldung "Der Client konnte keine Verbindung mit dem
Remotecomputer herstellen. Möglicherweise sind
Remoteverbindungen nicht aktiviert oder Computer ist
überlastet....). Ich habe dann noch einige Versuche in
einer separaten Testumgebung unternommen: Deinstallation
Terminallizenzdienst - nichts; Neuinstalltion
Termianldienst - nichts; Kontrolle mit dcdiag und netdiag -
 keine Auffälligkeiten gegenüber dem Originalserver, keine
spezifischen Einträge im Ereignissprotokoll.
Hat jemand noch eine Idee, wie man den Terminaldienst
wieder zum Leben erweckt?