Re: Per Skript Datenbank aktualisieren



Hallo,

nein nein schon klar, der schnippsel ist lange nicht alles, wollte aber
nicht alles posten...

Das Datum speichere ich mit in die Datenbank ich bekomme nur den Vergleich
nicht hin. In der Tabelle Grunddaten (siehe 1. Post) steckt das Datum,
welches ich mit "NOW" vergleichen möchte. klingt sinnig, oder? Aber wie
schreibe ich das?

Nun zum Grund meiner Bemühungen...erstmal Lust auf was neues. Und dann
wollte mein Boss (wir kennen Ihn ja beide...:-))...) eine Aufstellung haben,
welcher Drucker auf welchem Rechner installiert ist. kann das eine gute aber
bezahlbare Inventarisierung?Wir haben ja eine "gekaufte" Software, aber die
kann zu wenig. Und dann, ich denke ich bin immer viel flexibler wenn ich nur
die Daten abfrage die ich auch brauche.

Gruß Matthias

"Nils Kaczenski [MVP]" <jensmander20@xxxxxxxxxxx> schrieb im Newsbeitrag
news:%23WEazHaSGHA.5728@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Moin,

Matthias Többens schrieb:
Ich habe es auch hinbekommen, dass Computer
nur einmal inventarisiert werden mit...

?? der zitierte Skriptschnippsel fragt die Datenbank ab, er inventarisiert
nicht. (Übrigens würde ich die Abfrage mit = machen und nicht mit like,
geht schneller - es wird ja gar kein Wildcard eingesetzt.)

Nun möchte ich aber, dass das Skript einmal in der Woche den Datensatz
aktualisiert.

Beim Eintragen das Datum mit in der DB speichern. Dann über ein
Startupskript die Inventarisierung aufrufen und nur ausführen, wenn das
Datum eine Woche her ist.

Übrigens gibt es zu Inventarisierungszwecken hervorragende Software, die
viel mehr kann und darüber hinaus auch noch schnelle Auswertungen
ermöglicht. Daran kranken in der Regel alle Eigenlösungen oder
Gratistools. Ich kenne jemanden, der da gut beraten kann. ;-)


Gruß, Nils
--
Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de


.