Re: Windows XP Professinal und SATA-Platte



"Uwe Sieber" <mail@xxxxxxxxxxxxx> schrieb:
Hans Maier wrote:

[F6-Floppy]

Soweit ich weiß, funktioniert das mit 'F6' nur mit klassischen
Floppies.
Schau mal im BIOS nach, ob sich da ein Option 'SATA native mode'
oder so ähnlich findet. Wenn das deaktiviert ist, läuft der
SATA-Controller PATA-kompatibel und XP kann problemlos installiert
werden.

Aehhemmmm: sieh Dir mal ein aktuelles Phoenix-BIOS (ggf. mit Intel
Matrix-RAID BIOS oder LSI Logic Embedded RAID) auf Boards mit Intel
ICH[678]* an.

Dort bedeutet die Option "SATA native" den PATA-kompatiblen Modus
mit primaerem, sekundaerem, tertiaerem und quarternaerem IDE-Kanal;
genau dieses waere hie die gesuchte Einstellung.

"Compatible" bildet jeweils zwei SATA-Ports auf einen der beiden
IDE-Kanaele ab und begrenzt die Anzahl betreibbarer Geraete auf 4.
"AHCI" ist der reine SATA-Modus, und nur dort wird NCQ unterstuetzt
(letzteres soll Rainer erleuchten:-).

Stefan
[
--
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


.