Re: Panda Software



Hallo,

Der Corporate Kunde soll sich einmal melden, ev. kann ich ihm helfen. Wir
haben über 20 Installationen bei KMU`s im Einsatz und sind sehr zufrieden
damit.

TruePrevent gibt dem Kunden bei der Corporat Version keine Möglichkeit am
Client etwas zu "verstellen". Der Admin bekommt die Info dazu und der hat es
zu entscheiden. Wobei die Lösungsansätze von TruePrevent sehr geschickt
geregelt werden.

Ich bin auch davon überzeugt, dass bei der Komplexheit der Systeme am Markt
es keinen perfekten Schutz gibt. Die Anforderungen sind zu unterschiedlich.

Wir haben einmal den HD-Scan bez. Datendurchsatz getestet und da hat der
Panda am schnellste abgeschnitten. Die gelben und blauen waren weitab
geschlagen. Der Filescantreiber von Panda ist extrem auf performacne
optimiert und fast doppelt so schnell wie die gelben, roten und blauen.

--
Mit freundlichen Grüßen
Nikolaus Porkert
Microsoft Certified Professional


"Alexander P. Weber" wrote:

Hi!

On Thu, 23 Nov 2006 11:11:23 -0800, Nick Porkert
<NickPorkert@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> wrote:

Panda ist weltweit nr. 5, wo steht Kaspersky, ich habe jetzt nur die Zahlen
von 2005 im Kopf, auf Platz 8.

Kommt immer auf den Tester an. In der Regel schneidet Kaspersky aber
sehr gut ab, auch wenn die Geschwindigkeit m.E. zu wünschen übrig
lässt.

Warum hat Panda seit über 2 Jahren eine Technik im Einsatz, die KEIN andere
Mitbewerber hat - TRUEPREVENT -. Diese Technik kann mit keinem Mitbewerber
verglichen werden, weil der Mitbewerber keine vergleichbare Lösung anbieten
kann.
ABER, der große Vorteil von Trueprevent ist, der Zeitraum vom erkennen eines
Viruses bis zur Entwicklung und Verteilung der Signatur ist, dass der PC
trotzdem geschützt ist. Trueprevent kennt in "eigenintelligenz" typische
Virenverhalten und überwacht das komplette System und unterbindet diese, wie
z.B.: MailVirus, der SPAM`s versendet, oder z.B.: ein Virus der in der
Registry bestimmte Werte schreibt oder verändert um sich zu "installieren"
und noch viele andere.

Sooo alleine steht Panda mit diesem Mechanismus auch nicht da. :-)
Gerade der hier verglichene Kaspersky hat das auch.

Im Unternehmenseinsatz sind diese heuristischen Verfahren und die
behaviour analysis aber recht problematisch, weil praktisch kein
Anwender in der Lage ist, bei einer vermuteten Infektion richtig zu
entscheiden. Und automatisch alles zu blocken, was sich seltsam
verhält, ist auch Käse, weil oft legitime Applikationen blockiert
werden.

Ich kann nur aus Erfahrung sagen, seit ich bisher über 90% unsere KMU-Kunden
von S...... auf Panda-Software umgestellt habe (NUR Corporate Lizenzen) sind
die Probleme bei den Kunden um über 95% reduziert worden. Das ist

Kann ich nicht widerlegen. Ich kenne nur einen, der die "Corporate"
Dinger von Panda einsetzt, und glücklich ist er damit nicht. Auf
seinem SBS muss er das Ding alle paar Wochen mal neu starten, weil
sich offenbar der Mail Scanner aufhängt.
Ich persönlich halte Panda nicht für besser als die anderen
(brauchbaren) Produkte (also fast alles, was nicht gelb ist).

Allerdings kann ich auch nicht behaupten, dass Kaspersky der Weisheit
letzter Schluss ist. Die 6.0 scheint bei beunruhigend vielen Anwendern
eher schlecht als recht zu funktionieren, auch wenn sich bei der
Geschwindigkeit ein bisschen was getan hat. Mein Favorit ist derzeit
im Unternehmenseinsatz Trend Micro, weil es meinen Erfahrungen nach
sehr reibungslos und stabil läuft. Kaspersky würde ich eher für den
Heimeinsatz empfehlen. Panda sehe ich ebenfalls mehr auf dem
heimischen PC als im Unternehmen, schon weil mir persönlich die
Bedienung nicht gefällt.

Und ganz zum Schluss kommt das gelbe Zeug. :)

Insgesamt würde ich den Scanner benutzen, der am stabilsten läuft und
am wenigsten Ausfälle verursacht. Die meisten Infektionen kann man
schon im Perimeternetzwerk abfangen, und wiederholte Arbeitsausfälle
durch Probleme mit dem Virenscanner sind oft teurer als eine Infektion
alle paar Jahre.
Außerdem fängt ein abgestürzter Virenscanner erstmal rein gar nichts
ab. ;)


.