Re: Warum CAB's für MIPS, SH3 in PocketPC-Projekt?

Daniel
Date: 02/23/04


Date: Mon, 23 Feb 2004 12:18:46 +0100

Ich sollte an dieser Stelle vielleicht mal erwähnen, dass ich ausschließlich
VS.NET nutze, also kein eVB oder so. Weiß nicht, ob das einen Unterschied
macht.

> > Bei mir waren die dabei, hab erst später die BuildCab.bat und die
> .INF-Datei
> > angepasst.
> >
> > Ich bin dabei mir nach dem MSDN-Beispiel ein Setup zusammenzustellen.
>
> Ach so. Ok, die Samples sind vielleicht nicht so ganz aktuell...
Hier meinte ich nicht die Samples! Ich hab vor ca. 3 Monaten das Projekt
angelegt, als Plattform PocketPC ausgewählt und als ich dann irgendwann mal
der Meinung war, jetzt könnte man ja mal ein paar CAB's erzeugen, hatte VS
das für alle Prozessoren gemacht. Allerdings wüsste ich auch nicht, wo ich
'ab PPC2002' definieren könnte, womit die anderen CAB's ja wieder ihre
Berechtigung hätten.

> Die damit erstellten Anwendungen laufen fast immer ohne Änderungen
> auch auf Windows Mobile 2003.

> und liefere nur eine ARM-Version aus, die unter Pocket PC 2000, 2002 und
> Windows Mobile 2003 läuft. Innerhalb des Programms wird bei Bedarf auf
> betriebssystemspezifische Besonderheiten eingegangen.

Was heißt fast immer? Was sind denn zum Beispiel solche
'betriebssystemspezifischen Besonderheiten'?

Danke für Deine sehr hilfreichen Antworten!

D.Barisch