Re: WINS und DNS über GPO zuweisen

From: banyoo (anonymous_at_discussions.microsoft.com)
Date: 03/29/04


Date: Mon, 29 Mar 2004 09:21:36 +0200

Hallo Daniel,
wir hatten früher einfach keine DHCP aufgesetzt (stammt noch aus NT-Zeiten),
es gab damals keine Notwendigkeit. Mittlerweile läuft einer.
Für feste IP spricht meiner Meinung nach noch der Zustand "Ausfall des
DHCP-Servers". Kann man eigentlich mehrere W2K-DHCP aufsetzten, die sich
ähnlich wie DNS gegenseitig abgleichen?

-- 
Gruß / regards
Dirk
----------------------------------------------------------------
"Daniel Melanchthon" <melanchthon@gmx.de> schrieb im Newsbeitrag
news:%23h8cji2EEHA.3864@TK2MSFTNGP12.phx.gbl...
> banyoo schrieb:
>
> > danke für die Tipps. Hab DHCP für Laptops am Laufen und werde wohl die
> > festen IPs auch mal umstellen.
>
> Ketzerische Frage: Wozu eigentlich feste IPs?
>
> Übrigens heißt DHCP nicht, dass die Clients immer andere Adressen
> kriegen. Nur beim ersten Aufruf wird eine IP dynamisch zugeteilt,
> danach verlängert der Client die IP immer.
>
> Selbst wenn er über die Lease-Zeit hinaus aus gewesen ist, wird eine
> abgelaufene Lease erst wieder neu an andere PCs verteilt, wenn es
> keine IPs im Pool mehr gibt, die noch nie verteilt wurden. Daher
> ändern sich auch in einem DHCP-Netz selten die IPs (abgesehen von ein
> paar Druckern, die bei DHCP ihre Adressen nie verlängern, aber da ist
> die Implementierung des DHCP-Clients mies).
>
> Gruß!
> Daniel
> -- 
> SYMPLASSON Informationstechnik GmbH
> http://www.symplasson.de
>
> "What is the color of a chameleon on a mirror?"