Re: Fehlende Dateien nachinstallieren



Hallo Frank,

[...]
Du hättest deinen neuen Editor ganz normal installieren können,
dann halt in Windows die Dateiendung *.txt auf den neuen
Editor umleiten können und dann halt in anderen Programmen
falls notwendig über deren Konfiguration den neuen Editor
zuweisen können. So hättest du das wieder genau so rückgängig
machen können wie du es eingerichtet hast.

hmmm, ich raffe einfach nicht so ganz was es mit den
Standard Programmen auf sich hat. Ist damit wirklich nur
die Verkuepfung auf einen Dateityp (hier z.B. *.txt) oder
Protokoll gemeint? Das aber gibt es doch schon ewig.
Mindestens 15 Jahre... Wozu diese Panel ???

Ich hatte jetzt hinter den Default Programmen eigentlich einen
Mechanismus in der Art "hook fuer ein Dateityp/Protokoll" vermutet.
Wenn dem aber nicht so ist, dann bleibt, um wirklich alle
Faelle abzufangen, doch nur ein "austauschen" der Standardaplikation.
Wie man es wieder rueckgaengig macht ist ja nun geklaert.

Auch konnte ich bisher mit diesem Defualt Programme Panel nie was
anfangen. Da sind ja nur einige Programme aufgefuehrt... Mir kommt
das total sinnfrei vor.
Wie oben erwaehnt "Verknuepfungen auf Dateityp/Protokoll" gibt
es ja seit Windows 3.0 (vielleicht sogar 2.0)
Selbst in den DOS GUI Zeiten gab es das schon.
z.B. NU und PC Utilities...

Ich registriere meistens eh ueber Rechtsklick und dann
"open with..." Dann kam man sich das passende Program aussuchen.
Im Panel ist z.B. gar kein anderer Editor aufgefuehrt.
Nichtmal Notepad.exe

Nennt mich dumm, aber kann das mal jemand fuer einen Dumbatz
wie mich zusammenfassen? Wozu diese "komische" Standardprogrammpanel
gut ist? Dateitypen kann man doch auch z.B. ueber den
Explorer machen und das wie erwaehnt schon seit Urzeiten.

Thomas

.