Re: Fehler bei VPN-Verbindung




"Wicky" <Wicky@xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> wrote in message
news:31FCD6E6-E5B1-41F7-B46E-D7CFD555E8D2@xxxxxxxxxxxxxxxx
Hallo zusammen,

ehrlich gesagt ist diese Newsgroup meine letzte Rettung, weil
ich mir das auftretende Phänomen nicht mehr erklären kann.

Zunächst einmal das betroffene System:
Windows 2003 Server als Primärer Domänen Controller.
Firewall ist deaktiviert,
Neustes SP, neuste Updates

In dem Netzwerk dieses Servers hängt ein VPN-Router;
RV042 von Linksys, Neuste Firmware

Mit diesem Netzwerk verbinde ich mich über DSL und dem
neusten VPN-Client von Linksys, der auf einem Rechner
mit Windows 2000 SP4, neuste Updates, installiert ist.

Die Verbindung läuft absolut stabil, was ich lange Zeit -
u.a. durch einen "Dauerping" getestet habe.

Ich finde auf meinem Client auch den entfernten Server und
die Freigaben werden angezeigt - alles funktioniert einwandfrei.

Wähle ich mich jetzt mit einem anderen Client ein, der neu
mit Windows 2000 SP4 und allen Updates installiert wurde,
läuft die Verbindung auch stabil, alle Freigaben des Servers
werden angezeigt, auf die meisten Ordner und Freigaben kann
ich zugreifen, aber auf manche eben nicht. Die Ordner oder
Freigaben (je nachdem), auf die ich von dem zweiten System nicht
zugreifen kann, sind immer dieselben.
Wenn ich diese Ordner "anklicke" kommt nach langer Zeit die Meldung:

"Auf xxxxxxx kann nicht zugegriffen werden.
Der angegebene Netzwerkname ist nicht mehr verfügbar."

Wird diese Meldung mir OK bestätigt, kann man in der Verzeichnis-
struktur wieder zurückgehen und andere Ordner öffnen etc.
Die Verbindung ist also keineswegs unterbrochen. Will man allerdings
wieder einen der problematischen Ordner oder Freigaben "öffnen"
erscheint wieder nach langer Zeit die Fehlermeldung und der Ordner
wird nicht geöffnet.

Ich erinnere an dieser Stelle daran, dass es mit zwei PC's, die sich
genauso verbinden und auch unter Windows 2000 SP4 laufen, dieses
Problem nicht aufweisen!!!

Ich habe es auch mit einem Windows XP Pro SP2-System getestet, welches das
gleiche
Phänomen zeigt: Einige Ordner und Freigaben lassen sich "öffnen", andere
nicht - und zwar immer die gleichen!!!

Was ist also an den beiden Rechnern, bei denen alles einwandfrei
funktioniert,
anders, als bei den anderen? Welche Einstellung in Windows, vermutlich auf
den Clients könnte anders sein?
Am Server dürfte es doch nicht liegen - dann würden die Ordner ja auch
für die 2 anderen Rechner gesperrt sein.

Für jeden Tipp bin ich endlos dankbar. Bis dahin schonmal herzlichen Dank
an alle, die sich beteiligen,

Gruß Wicky

Hallo Wicky,



Die Ursachen hierfür können vielfältig sein.



Sind die Netzwerkkartentreiber auf dem neuesten Stand? Evtl. würde ich mal
versuchsweise eine andere Netzwerkkarte in die betroffenen PCs einbauen und
testen, ob das Problem dann immer noch besteht.



Weiterhin könntest du mal den Offline-Cache zurücksetzen. Eine Anleitung
dafür gibt es hier:

http://support.microsoft.com/kb/230738/en-us



Wenn Offline-Dateien nicht benötigt werden, wäre auch zu empfehlen, danach
auf den PCs Offline-Dateien ganz abzustellen.



Sollte das Problem dann immer noch auftreten, würde ich empfehlen, ein
Netzwerk-Trace auf Client und Server gleichzeitig zu erstellen (z.B. mit
Network Monitor), um herauszufinden, was genau passiert.



Mit freundlichen Grüßen



Michael Krahl


.



Relevant Pages